PEGASUS - Fahrräder & eBikes

Tradition trifft Innovation


Erfolgsrezept und Grundphilosophie der Marke Pegasus ist es, ständig bestmögliche Qualität sowie ungebremstes Fahrvergnügen zu bieten. Tradition und Innovation verbinden ohne dabei den Kunden aus den Augen zu verlieren. Pegasus bietet seit nun mehr 30 Jahren Markenqualität zum fairen Preis.

PEGASUS, Longericher Straße 2, 50739 Köln DE
E-Mail Internetadresse PEGASUS auf Facebook

Angebote

5301 Artikel für deine Auswahl von Herstellername PEGASUS

 Preis inkl. Gutschein  Online-Angebote  Lokale Angebote für PLZ 20149   

...

PEGASUS Angebote: einfach, günstig und online kaufen


PEGASUS steht für Familienfahrräder. Zum Angebot der deutschen Fahrradmarke gehören neben Trekkingrädern, Citybikes und E-Bikes auch Kinderräder und Jugendräder. Dabei bietet die Marke Modelle in unterschiedlichen Preisklassen an. Bei Pegasus findet somit jede Familie die passenden Zweiräder. Hinter der bekannten Marke steht die Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft (ZEG). Im Jahr 1966 schlossen sich einige Zweiradfachhändler zusammen. Gemeinsam versprachen sie sich eine bessere Verhandlungsposition gegenüber den Fahrradherstellern. Dieses Konzept stellte sich als sehr erfolgreich heraus. Heute sind knapp 1.000 unabhängige Fahrradgeschäfte und -händler Teil der Genossenschaft. Seit 1994 gehören auch Händler aus dem europäischen Ausland zur ZEG. Die Genossenschaft beschränkt sich nicht nur auf den Handel mit Fahrrädern bekannter Hersteller wie Cannondale oder Scott. Seit Einführung der Fahrradmarke PEGASUS im Jahr 1983 tritt die ZEG auch als Fahrradhersteller auf. Andere Marken der Genossenschaft sind BULLS (Mountainbikes) und Yazoo (Räder für Kinder). Bei jeder Eigenmarke konzentriert sich die Genossenschaft auf bestimmte Fahrradtypen und eine bestimmte Zielgruppe. Mit dem Bike-Angebot von PEGASUS richtet sich das Unternehmen an Familien. Die Firmenzentrale befindet sich in Köln. In einem Interview erzählt Georg Honkomp, Chef der ZEG, dass im Kölner Entwicklungsbüro ausschließlich Mitarbeiter im Alter von 25 bis 35 arbeiten. Somit ist das Fahrrad Angebot von PEGASUS am Puls der Zeit. Außerdem wird in dem Interview mit dem Chef der ZEG deutlich, dass die Genossenschaft in einem großen Maßstab denkt. Georg Honkomp sieht im E-Bike die Lösung für die Mobilität der Zukunft in deutschen Städten. Auch der PEGASUS-Qualitätsrat beschäftigt sich mit den Herausforderungen zukünftiger Mobilität. Gleichzeitig hat der Rat die Qualitätssicherung der Zweiräder von PEGASUS zum Ziel. Dr. Wendelin Wiedeking, ehemaliger Vorstand von Porsche, führt den Qualitätsrat an. Als gesellschaftliche Herausforderungen sieht der Rat die Mobilität, Gesundheit und Lebensqualität, Wirtschaftlichkeit, Umwelt und Nachhaltigkeit sowie die Sicherheit. Unter dem Motto „Impulse für ein besseres Leben mit dem Fahrrad“ versucht der Qualitätsrat, Lösungen für die Zukunft zu entwickeln. PEGASUS soll ein wichtiger Teil dieser Zukunft sein. Somit hat die ZEG das große Ganze im Blick. Die Modelle der Marke PEGASUS sollen Groß und Klein glücklich machen und Freude am Fahrradfahren ermöglichen. Wer sich für die Fahrräder der deutschen Marke interessiert, findet bei marktplatz.bike zahlreiche Online Angebote von unterschiedlichen Händlern.

Das Sortiment klassischer Fahrräder (ohne Antriebsunterstützung)


Der deutscher Hersteller produziert Fahrräder für die Bereiche Trekking & ATB (All Terain Bike), City & Urban, Lifestyle & Retro, Falträder sowie Kinder & Jugend. Im Trekkingbereich befinden sich hochwertige Allroundmodelle, die auch auf langen Touren zuverlässigen Komfort bieten. Bei den Lifestyle Rädern der Reihe Bici Italia handelt es sich um Retro Fahrräder mit tiefem Einstieg. Die Jugend- und Kinderräder reichen von Modellen mit 12-Zoll-Rädern und Stützrädern bis zu Jugendrädern mit 24-Zoll-Rädern. Mit den Falträdern richtet sich PEGASUS an Pendler, die ihren Weg zur Arbeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Rad zurücklegen wollen. Dank geringem Faltmaß passen diese Modelle in Bus oder Bahn. PEGASUS strukturiert das eigene Sortiment zusätzlich in unterschiedliche Klassen: Spitzen-, Ober-, Mittel- und Einstiegsklasse. Dadurch erhalten Kunden einen Hinweis auf die jeweilige Preisklasse. Allerdings gibt es nicht jeden Fahrradtyp in allen Klassen. So gehören Trekkingmodelle der Serie Premio zum Spitzensegment. Trekkingmodelle der Reihe Solero SL sind in der Oberklasse zu finden. In den beiden unteren Klassen gibt es diesen Fahrradtyp hingegen nicht. Die Reihe Piazza bildet mit unterschiedlichen Urban Bikes die Mittelklasse und die Serie Avanti ist Teil der Einstiegsklasse. Bis auf die Modelle der Einstiegsklasse sind alle Fahrräder für Erwachsene mit einem i-Rack Systemgepäckträger ausgestattet. Dabei handelt es sich um ein System, für das unterschiedliche Hersteller Körbe und Taschen anbieten. Der Vorteil des Gepäckträgersystems besteht in der einfachen und sicheren Handhabung. Innerhalb von Sekunden ist der Korb sicher befestigt und ebenso schnell lässt er sich wieder abnehmen: ideal zum Einkaufen.

Das Angebot im Bereich E-Bikes und Pedelecs


PEGASUS Solero Evo 8F LT - Trekking E-Bike - 2019
PEGASUS Solero Evo 8F LT
PEGASUS Premio E10 Sport - Trekking E-Bike - 2019
PEGASUS Premio E10 Sport
PEGASUS Tourina - Citybike - 2019
PEGASUS Tourina
Das Fahrrad Angebot im Bereich der Modelle mit Antriebsunterstützung ist nahezu identisch mit dem übrigen Sortiment. Nur Räder mit Elektromotor für Kinder und Jugendliche gibt es nicht. Die Unterteilung im Bereich der E-Bikes und Pedelecs lautet: Trekking, City & Urban, Lifestyle & Retro sowie Falt- und Kompakträder. Wiederum unterteilt der Hersteller die Räder in vier unterschiedliche Klassen. Bei den Modellen mit Elektromotor konzentriert sich PEGASUS auf die Spitzen- und Oberklasse. Das Angebot in der Mitte- und Einstiegsklasse beschränkt sich auf wenige Modelle. In der Spitzen- und Oberklasse sind auch hier vor allem Touren- und Trekkingräder zu finden. PEGASUS verwendet unterschiedliche Antriebssysteme. In der Ober- und Spitzenklasse kommen ausschließlich leistungsstarke Mittelmotoren von Bosch und Shimano zum Einsatz. Auch bei den Lifestyle Rädern setzt der Hersteller auf Boschmotoren, wobei die Akkus am Sitzrohr oder auf dem Gepäckträger befestigt sind. PEGASUS achtet darauf, dass die Gepäckträger trotz Akku voll funktionsfähig bleiben. In der Mittel- und Einstiegsklasse verbaut der Hersteller Antriebssysteme von SR Suntour. Im Sortiment der Zweiräder mit Antriebsunterstützung stehen neben Ausführungen mit Kettenschaltung auch Modelle mit Nabenschaltung zur Auswahl. Die E-Bike-Modelle Premio Evo Nu-E und Tecaro EVO Nu-E verfügen über eine stufenlose Nabenschaltung. Somit stellen diese Modelle eine Sonderform dar, die viel Fahrkomfort verspricht. Die Ziffer hinter dem Modellnamen gibt an, wie viele Gänge das jeweilige Rad besitzt. So hat das Solero EVO 8 beispielsweise acht Gänge und entsprechend verfügt das Premio E10 Sport über zehn Gänge. Um bei Modellen mit Nabenschaltung die Ausführung zu kennzeichnen, verwendet PEGASUS die Buchstaben „F“ und „R“. Während das Premio E8R Sport mit Rücktritt ausgestattet ist, besitzt das Premio E8F Sport einen Freilauf. Darüber hinaus unterscheiden sich die Modelle vor allem in der Ausstattung. Neben Modellen mit den klassischen Felgenbremsen bietet der Hersteller auch Zweiräder mit Scheibenbremsen an. Einige Räder aus dem City- und Trekkingbereich sind mit einer Federgabel ausgestattet.

Das richtige Modell für die eigenen Ansprüche finden


Citybikes sind ideal für den Alltag in der Stadt. Wenn also die täglichen Strecken nicht sehr weit sind, schauen Radler nach den Urban Bikes von PEGASUS. Pendler mit einem Weg von 20 km oder mehr tendieren zu den besonders hochwertigen und zuverlässigen Premio-Modellen. In der Variante Premio EVO bieten die Modelle eine Antriebsunterstützung, sodass der Weg zur Arbeit weniger anstrengend ist. Räder mit dem Begriff Comfort im Modellnamen bieten zusätzlichen Komfort in der Ausstattung. Alternative den Premio-Modellen der Spitzenklasse bietet PEGASUS beispielsweise das Solero E8 bzw. Solero EVO 8 in der Oberklasse an. Auch diese Modelle sind für besonders starke Beanspruchungen ausgelegt. Wer hingegen ein besonders günstiges Modell mit elektrischer Antriebsunterstützung sucht, findet mit dem Piazza EVO und dem Avanti E auch Modelle in der Einstiegs- bzw. Mittelklasse. PEGASUS bietet einige wenige Modelle mit Riemenantrieb an. Da regelmäßiges Ölen der Kette entfällt, sind diese Fahrräder besonders wartungsarm. Auch die Gefahr einer verschmierten Hose besteht nicht. Wer ein solches Modell sucht, achtet auf die Bezeichnung „Belt“ (z. B. Urbano EVO Belt). Wenn Radler sich für preiswerte Einstiegsmodelle interessieren, sind sie im Bereich der Retro Fahrräder richtig. Modelle wie das Bici Italia zeichnen sich durch bewährtes Design aus und sind die Klassiker für unkomplizierte Fahrfreude im Alltag.

Der schnellste Weg zu den besten Online Angeboten von PEGASUS


Wer online günstig ein Fahrrad von PEGASUS kaufen möchte, sollte sich die Angebote unterschiedlicher Händler und Anbieter anschauen. Nur durch den Vergleich verschiedener Shops stellt sich heraus, welcher Online Shop die optimalen Konditionen bietet. Diesen Vergleich übernimmt die Suchmaschine von marktplatz.bike. Somit sind die Fahrräder unterschiedlicher Shops direkt vergleichbar. Die Online Angebote vervollständigen Bike-Angebote vom lokalen Fahrradladen. Da PEGASUS die Eigenmarke einer Genossenschaft vieler Fahrradgeschäfte und -händler ist, gibt es wahrscheinlich einen lokalen Fahrradladen mit Zweirädern von PEGASUS. Wer bei einem örtlichen Shop mit Fahrradwerkstatt kauft, hat für Anpassungen und Einstellungen oder später vielleicht notwendige Reparaturen direkt einen Ansprechpartner. Über marktplatz.bike kaufen Familien online günstig ihre Fahrräder von PEGASUS.