eBikes & Pedelecs

 

eBikes, Pedelecs und S-Pedelecs von FLYER, Kalkhoff, Campus, CUBE, Raleigh, Gudereit, PEGASUS, Haibike, BULLS und KTM - direkt vom Händler günstig online kaufen. Weitere Details zum Fahrradtyp: eBikes & Pedelecs.


...

Filter
 Preis inkl. Gutschein

eBikes & Pedelecs


Eine der wichtigsten Radsportentwicklungen der letzten Jahre wurde in ihrer Anfangszeit vor allem von erfahrenen Bikern eher belächelt. Im Laufe der Zeit konnten sich Elektrofahrräder allerdings zu einer praktischen und vielseitigen Alternative entwickeln, die jede Menge Vorteile mit sich bringt. Vom zusätzlichen Motorenantrieb profitieren beispielsweise ältere oder körperlich eingeschränkte Menschen, die so zu umfangreichen Touren aufbrechen können. Zudem wurden die Antriebssysteme laufend verbessert und ihr ursprünglich sehr hohes Gewicht wurde deutlich reduziert, sodass der Energieverbrauch und die Transportschwierigkeiten der modernen Fortbewegungsmittel auf ein Minimum beschränkt wurden.

Die Unterschiede der Begrifflichkeiten


Auf den ersten Blick wirkt die Aufteilung in eBikes, Pedelecs und s-Pedelecs eventuell willkürlich oder gar überflüssig und wird im täglichen Sprachgebrauch kaum beachtet. Gerade im Hinblick auf die Straßenverkehrsordnung sind die Unterschiede aber keinesfalls zu vernachlässigen, denn lediglich Pedelecs mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h gelten vor dem Gesetz tatsächlich als Fahrrad. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass die Motorunterstützung nur dann aktiv wird, wenn der Radler in die Pedale tritt. Gleiches gilt für s-Pedelecs. Diese beschleunigen je nach Modell auf bis zu 45 km/h. Aufgrund dieser Eigenschaft werden allerdings ein Versicherungskennzeichen, ein Führerschein der Klasse AM (Mofa-Prüfbescheinigung) sowie ein Helm verpflichtend, denn das S-Pedelec gilt als Kleinkraftrad. eBikes fallen ebenfalls in diese Kategorie. Ihr Hauptunterschied zum Pedelec besteht darin, dass sie ohne eigenen Kraftaufwand per Knopfdruck angetrieben werden können. Der Gesetzgeber unterscheidet wiederum Ausführungen, die bis 25 km/h (Leichtmofa), bis 45 km/h (Mofa) oder über 45 km/h (Kleinkraftrad) erreichen können. Entsprechend existieren unterschiedliche Bedingungen für den Straßenverkehr.

Verschiedene Modelle mit Zusatzantrieb


Dank der umfangreichen Fortschritte in Sachen Design und Leistungsfähigkeit der Motoren gelang den Herstellern der Einsatz von Elektrobauteilen in allen Radkategorien. Folglich listet dieser Marktplatz unzählige passende Modelle für die unterschiedlichsten Vorhaben: ob bequemes Stadtrad für den täglichen Arbeitsweg, ausgedehnte Touren mit dem Rennrad oder Hindernisparcours und Abfahrten mit robusten Mountainbikes. Besonders verbreitet sind Ausführungen mit Mittelmotor, dessen Position sich im Allgemeinen als die effektivste erwiesen hat. Neben der Rahmenform sollte beim Kauf eines eBikes unbedingt auf die Reichweite sowie die technischen Eigenschaften des meist vorhandenen Bordcomputers geachtet werden. Auch für die Einhaltung der Verkehrsregeln ist der Fahrer natürlich selbst verantwortlich.

Weitere Details allen Fahrradtypen / Seitenanfang